Schottland Travel

Hello aus Edinburgh

Was ich in Edinburgh am liebsten mache?

Spazieren und schreiben. Ganz ehrlich – es wundert mich überhaupt nicht, dass J.K. Rowling hier besonders viel und gerne geschrieben hat. Diese Stadt inspiriert mich – so kommt es oft schon vor, dass ich in einem kleinen Café Platz nehme, um einwenig zu schreiben und zu zeichnen. Wer sich gerne Kunstausstellungen ansieht, ist hier ebenfalls gut bedient. Natürlich gibt es auch hier – für alle Harry Potter Fans – das The Elephant House. Das ist meiner Meinung nach – auch wenn das Ambiente ziemlich sympathisch ist – viel zu überlaufen. Was ich besonders liebe, sind hier die breiten Straßen und im Kontrast dazu, die schmalen Gassen.



Edinburgh Castle

Wer sich gerne Burgen ansieht, sollte mindestens einen halben Tag für diese hier einplanen. Der Eintritt pro Person ist zwar etwas teuer (c.a 20 Euro für Erwachsene), dafür ist die Burg ziemlich gut erhalten und bietet einen schönen Ausblick auf die Stadt. Die Burg ist ihren Preis – meiner Meinung nach – auch wert…




Auf ein Bier und Pizza im Brewdog

Vielleicht kennt ihr das Brewdog-Bier? Neuerdings habe ich diese Craft-Beer Sorte auch in Wuppertal gefunden und mir somit ein kleines Stückchen Schottland mit nach Hause gebracht. Es gibt hier die Brewdog in Edinburgh (143 Cowgate, Edinburgh EH1 1JS). Und abgesehen von ziemlich leckerem Bier, auch unglaublich leckere Pizza. Wer Lust auf ein Beer-Tasting hat, ist hier gut aufgehoben…



Edinburgh Weihnachtsmarkt

Schottlands Städte sind alle sehr schön – Edinburgh wirkt jedoch mit seinen vielen alten Bauten – und dem Edinburgh Castle ganz besonders. Wer auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsmarkt ist, dem kann ich den Weihnachtsmarkt in Edinburgh empfehlen. Abgesehen davon, dass es sich schön durch die Straßen flanieren lässt, kann man hier auf dem Weihnachtsmarkt noch vielen kleinen Buden begegnen – inklusive kleiner Kirmes.



You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply