Deutschland Travel

Von Sonnenuntergängen in Harlesiel

Es ist sehr warm, dennoch streift eine leichte Brise meinen Nacken. Bei solch einem Wetter ist es angenehm am Strand zu spazieren. Ich bin in Harlesiel. Das erste Mal im Sommer. Zuvor hatte es mich immer zur kalten Jahreszeit an die Nordsee verschlagen, umso mehr genieße ich nun den warmen Sand unter meinen Füßen und die Möglichkeit in einem dünnen Jäckchen am Strand entlang laufen zu können.

Die Sonne geht langsam unter. Ein paar Spaziergänger kreuzen meinen Weg, doch viele sind es nicht. Dabei ist das Meer doch zu dieser Zeit am schönsten. Ich genieße die Stille, während ich an einem jungen Mädchen vorbeilaufe, das ebenfalls den Einbruch der Nacht, still zu genießen scheint.

Dinge, über die ich mir in letzter Zeit ziemlich viele Gedanken gemacht habe, kommen mir in den Sinn und gleichzeitig scheinen sie sich auf der Meeresoberfläche zu verteilen, um dann auf den Meeresgrund zu versinken. Immer wieder fällt mir auf, wie viel Erleichterung und Zuversicht mir das Meer gibt. Wie unwichtig erscheinen mir für einen Moment die viele Fragen, über die ich mir im Alltag den kopf zerbreche.

Das Meer teilt und verbindet die verschiedenen Kontinente dieses Planeten. ich fühle mich all den Menschen, die auf der ganzen Welt am Strand sitzen verbunden. Solche Momente inspirieren mich. Meine Fragen versinken im Meer,- ich bin angekommen.




You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply